RIESENBECK. Mehr als 700 Sportlerinnen und Sportler, seit 1983, Bestandteil des Sportkalenders Hörstel, zum 37. Mal am Bevergerner Torfmoorsee. Der Riesenbecker Triahlon hatte Sportlerinnen und Sportler aus den verschiedensten Teilen Deutschlands und bot den Zuschauern am Sonntag, der 24. August, bei hochsommerlichem Wetter, große Unterhaltung.

Beim TeutoMan, der Ironman-Distanz des Riesenbecker Triathlons mit 1,5 km Schwimmen, 80 km Radfahren und 20 km Laufen, waren insgesamt mehr als 70 Sportbegeisterte über 4 Stunden lang im Rennen. Und auch die Oberliga der Männer und Frauen wurden von dem Nordrhein-Westfälischen Triathlonverband über eine 1,5 km lange Schwimmbahn, 40 km Radelstrecke sowie auf eine 10 km Laufstrecke geschickt. Hier war auch eine Mannschaft des Ausrichters Teuto Riesenbecks dabei. Es folgte die Olympische Distanz mit rund: 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen auf einem Parcours mit jeweils kleinen Lauf- und Radrunden. Der letzte Startschuss galt der Volksdistanz mit 600 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Während alle Triathletinnen und Triathleten um die schnellste Zeit kämpften, urden sie von den Cheerleadern des Cheer-X-Chess angefeuert.

All das machten rund 150 Helferinnen und Helfer möglich. Eine großartige Veranstaltung und das seit Jahren.

37. Riesenbecker Triathlon 2019 | Bilder, Informationen
5 (100%) 10 votes

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben