Apophis. Eine aus einer altägyptischen Sage entstandenen Schlange, die kommen wird und den Planet Erde zerstören wird, damit sie sich die das Treiben nicht länger mit ansehen müsste wird Realität? Denn nun gibt es ähnliche Meldung. Doch was ist daran wahr, werden wir wirklich mit einem Riesigen Asteroiden kollidieren? Und was wäre, wenn?

Ein Artikel von Erik Schlieker

Das All. Ein riesiger Raum, den nie ein Mensch im gesamten betrachten werden wird. Seit mehreren Milliarden Jahren kreisen wir zusammen mit unendlich vielen Planeten und Sternen durch das All und forschen nach Gefahren, Wundern und Erscheinungen am Himmel. Erstmals 2004 gab es Warnmeldung. Ein riesiger Asteroid von ca. 300-400m. rase auf den Erdball zu und könne im Jahr 2029 mit der Erde kollidieren. Vorerst war er unter dem Namen MN4 bekannt, später wurde er dann schließlich (99942) Apophis getauft. Mehrere Wissenschaftler forschten fortan an dem Weltraumkörper. Am Anfang dachte man, wir würden mit einer 1%-gien Wahrscheinlichkeit getroffen. Dies würde auf der Turiner Risikoskala ungefähr den Wert 1 ergeben. Nachdem mehrere weitere Personen das Risiko eigeschätzt hatten. Stieg die Wahrscheinlichkeit sogar auf 2,7%. Das wäre circa ein Wert von 4 auf der Turiner Skala. Somit wäre dieser Asteroid der erste der einen Wert über 1 erreicht hätte. Anschießend und nach längeren Beobachtungen wurde schlussendlich allerdings das Risiko einer Kollision fast gegen 0 eingeschätzt, und der Asteroid fiel auf der Skala wieder auf 0.

Asteroid (99942) Apophis
Asteroid (99942) Apophis (QUELLE: WIKIPEDIA)

Was würde ein Zusammenstoß auslösen?

Der Asteroid wird auf eine ungefähre Länge von circa 300m. geschätzt. Mit einer relativen Geschwindigkeit von 5.87km/s, mit der er die Laufbahn der Erde kreuzen wird, würde er mit einer Explosionskraft von ungefähr 900 mega Tonnen TNT die Weltkugel rammen. Zum Vergleich: Die Hiroshima Bombe hatte ungefähr eine Explosionskraft von 0,1 mega Tonnen TNT.

Der Asteroid wird am 13. April. 2029 an der Erde vorbeiziehen. Ohne Kollision. Auch für den 13. April 2036, an dem Apophis uns erneut sehr nahekommen wird, wird das Risiko sehr geringgeschätzt (etwa 1/250.000). Allerdings wird es ein Jahrtausend Erlebnis werden, bei dem alle den Asteroiden mit einer Lichtstrahlung von 3,3 mag beobachten können, auch wenn er nur ein kleiner Punkt bleiben wird.

Kommt es zu einem Zusammenstoß? Asteroid Apophis bisher gefährlichster Asteroid
5 (100%) 10 votes

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben